Alles ist Schwingung

SOMAh ESSENCE

sativa 1.jpg
somah01_edited.jpg

"Die Blütenessenzen sind eine Form der Schwingungsmedizin, mittlerweile wird von den  Quantenphysiker bewiesen , dass die Materie im Universum aus Atomen besteht, und dass die mit den unterschiedlichen Geschwindigkeiten schwingen, die  einige langsamer als andere. Wir alle bestehen aus Schwingungen und je klarer diese Schwingungen sind, desto stärker und gesünder sind wir.“ (Flower Spirit Medicine: A Guidebook to Flower Essence Production and Usage,  Yerevan Yacoubian)

Französischer Wissenschaftler, Benveniste, hat durch sein Studium der Homöopathie bewiesen, dass Wasser Informationen kopieren und auswendig lernen kann. Auf diese Weise ermöglicht Wasser, dass das Schwingungsmuster der Pflanze (im Gegensatz zu ihrer eher physischen oder pflanzlichen Anwendung) in das Wasser kodiert wird, um eine Blütenessenz zu bilden.

Somah Essence hat die Schwingungsenergie, die auf den drei Säulen der Schwingungsmedizin aufgebaut ist: die Kraft der Natur aus der Urtinktur der Pflanzen,  das Quellwasser der Schweizer Alpen dient als Informationsträger und das  Heilungsdiagramm, Dhanvantari-Yantra, welches  das Schwingungsfeld verstärkt.

Die Komposition von diesen drei heilenden Kräften erhöht die Schwingung des Energiefeldes und somit steigert die Vitalität und Balance des Organismus.

DAs Schwingungsmuster der Pflanze

Cannabis Sativa gilt als eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt mit einer Geschichte, die bis zu 8.000 Jahre zurück reicht. Die aktiven Inhaltsstoffe sind die Cannabinoide, von welchen über 60 identifiziert wurden. Es besteht also die Möglichkeit, weitere Effekte zu entdecken. Mögliche therapeutische Wirkungen wie antioxidative, entzündungshemmende, antikonvulsive, antiemetische, anxiolytische oder antipsychotische Wirkungen werden diskutiert. Die medizinische Wirkung von Cannabis Sativa ist derzeit jedoch kaum bekannt.

Einen erweiterten Blickwinkel hatte bereits Samuel Hahnemann im Jahr 1797:

„Obgleich bisher blos die Samen im Gebrauche gewesen sind, so scheinen doch andre Theile der Pflanze wirksamer zu sein und höhere Aufmerksamkeit zu verdienen.“ [1] In seiner Abhandlung 'Reine Arzneimittellehre'[2] geht Samuel Hahnehmann tiefgründiger auf die Aspekte der Cannabis Sativa ein und stellt positive Auswirkungen untern anderem auf folgende Anwendungsgebiete:

  • Konzentration / Fokus

  • Artikulation/Ausdrucksstärke

  • Entspannend für Geist und Körper

  • Kopfschmerzen

  • Schwindelgefühl

  • Alpträume

  • Verdauung

  • Verstopfung

  • Verkrampfungen

  • Genitalorgane (Frauen und Männer)

  • Blasenentzündung

  • Rückenschmerzen und Kreuzschmerzen

  • Grundsätzlich Schmerzlindernd

  • Grundsätzlich entzündungshemmend

 

Diese Seite dient nur zu Informationszwecken. Nach Angaben des Schweizerischen Heilmittelinstituts ist jede Heilsversprechung verboten. Wir beraten niemanden in medizinischen Fragen und stellen keine Diagnosen. Diese Seite ermutigt niemanden, somah essence einzunehmen oder zu konsumieren. Alle Darstellungen sind rein informativ.

 

 [1] Hahnemann S. Neues Edinburger Dispensatorium, Erster Theil. Leipzig 1797:266

 [2] Hahnemann S. Reine Arzneimittellehre, 6 Bände, Bd 6, Leipzig; Arnold 1827.